Direkt zum Inhalt
Kostenloser Versand für Bestellungen über 150 $!
Jetzt einkaufen und sparen!
Erhöhen Sie Ihr Brauterlebnis!
Kostenloser Versand für Bestellungen über 150 $!
Jetzt einkaufen und sparen!
Erhöhen Sie Ihr Brauterlebnis!
Kostenloser Versand für Bestellungen über 150 $!
Jetzt einkaufen und sparen!
Erhöhen Sie Ihr Brauterlebnis!

Unterscheiden sich die Größen von Hochzeitskleidern von den regulären Größen?

Entdecken Sie mit unserem Ratgeber, wie sich Brautgrößen von normalen Größen unterscheiden, die perfekte Passform für Ihr Hochzeitskleid. Finden Sie ganz einfach und sicher Ihr Traumkleid!

Stellen Sie sich vor, Sie betreten eine Hochzeitsboutique und atmen den Duft frisch gepflückter Blumen sowie das sanfte Knarren von Tüll und Seide ein. Sie sind hier, um das Kleid zu entdecken, das Sie an Ihrem großen Tag großartig aussehen lässt, nicht Ihren Partner; Du hast sie bereits gefunden.

Doch während Sie mühelos von einem atemberaubenden Kleid zum nächsten wechseln, stoßen Sie auf eine interessante Frage: Unterscheiden sich die Größen von Hochzeitskleidern von den Alltagsgrößen?

Die Antwort ist nicht so einfach wie „Ja“ oder „Nein“, aber ich kann Ihnen versichern, dass Sie nach der Lektüre dieses Beitrags über die notwendigen Informationen verfügen, um das Meer der Größen mit der Eleganz eines Schwans am Seeufer zu bewältigen.

Die Größe von Brautkleidern kennen

Lassen Sie uns den Bereich der Brautkleidgröße erkunden, in dem es viele Missverständnisse gibt.

Ihre Lieblingshose von der Stange passt Ihnen vielleicht in Größe 6, aber in der Welt der Hochzeiten kann das leicht zu Größe 10 oder sogar 12 passen.

Die Ursache für diese Ungleichheit sind häufig die Größenstandards der Hochzeitsbranche, die auf eine Zeit zurückgehen, als Frauen strengere Unterwäsche trugen und die Kleidung individuell angepasst wurde.

Für normale Kleidergrößen und Hochzeitskleidergrößen gelten oft unterschiedliche Regeln.

Da Hochzeitsgrößen auf einer traditionellen Messmethode basieren, die sich im Laufe der Zeit oder der Entwicklung gewöhnlicher Modegrößen nicht geändert hat, fallen sie tendenziell kleiner aus.

Die Geschichte dieser Größen reicht bis in die 1940er-Jahre zurück, als das Damendesign eine betonte Taille betonte und die Sanduhrform beliebt war.

Diese veralteten Größenstandards spiegeln sich auch heute noch inBrautkleidern wider und führen zu einer Diskrepanz zwischen unseren heutigen Erwartungen und den tatsächlichen Brautgrößen.

Brautgrößen sollen einen Ausgangspunkt bieten.

Sie glauben, dass die meisten Brautkleider geändert werden müssen, um die ideale Passform zu erreichen.

Es ist eine Leinwand, die nur darauf wartet, dass Ihr Meisterwerk vom Schneider angefertigt wird.

Wenn wir uns mit Tüll und Tradition befassen, wird deutlich, dass die Auswahl eines Hochzeitskleides, das perfekt zu Ihnen passt, damit beginnt, dass Sie die Größe Ihres Hochzeitskleides kennen.

Die Realität des Brautgrößenetiketts

Lassen Sie uns über die Zahlen sprechen, die zukünftige Bräute auf den Größenangaben ihrer Hochzeitskleider verwirren können.

Es ist leicht, enttäuscht zu sein, wenn man in der Umkleidekabine steht und ein Kleid in der Hand hält, das mehrere Nummern größer ist, als man normalerweise trägt.

Doch die Realität ist hart: Diese Zahlen?

Sie sind genau so, wie sie vor langer Zeit kategorisiert wurden.

Wenn Sie die Größen Ihrer Hochzeitskleider mit denen Ihres normalen Kleiderschranks vergleichen, kann es sein, dass sie nicht übereinstimmen.

Hinweis: Ein Brautkleid der Größe 10 passt möglicherweise einer durchschnittlichen Frau mit Größe 6 oder 8.

Der Unterschied zwischen diesen Zahlen stellt nicht den Wert oder die Attraktivität Ihres Körpers dar; es handelt sich vielmehr um ein historisches Erbe.

Nehmen Sie die Brautkleidgrößen als einfachen Ausgangspunkt für die Suche nach Ihrem Traumhochzeitskleid für den Winter .

Was am meisten zählt, ist, wie Sie sich fühlen, wenn Sie in den Spiegel schauen – strahlend, attraktiv und einzigartig – und nicht die Zahl auf dem Etikett.

Denken Sie daran, dass keine Größe oder Zoll Ihren Wert bestimmen kann.

Die Hochzeitsmaße sind eine Grundlage, eine Zahl auf einer Skala, die wir an die besondere Kurve Ihrer Liebesgeschichte anpassen.

Entschlüsselung der Größentabelle: Braut- oder normales Kleid

Das Navigieren in der Brautgrößentabelle ähnelt dem Entschlüsseln einer Geheimsprache, aber ich bin hier, um Ihr Dolmetscher zu sein. Die Größentabelle ist Ihr Wegweiser durch die Wildnis der Zahlen und Maße, eine Karte, die Sie zu dem Kleid führt, das nicht nur zu Ihrem Körper, sondern auch zu Ihren Vorstellungen für Ihren Hochzeitstag passt.

1.Wenn Sie eine Brautgrößentabelle mit einer normalen Kleidergrößentabelle vergleichen, denken Sie an eine Übersetzung und nicht an eine direkte Umrechnung. Ein Hochzeitskleid in Größe 12 könnte zum Beispiel mit Größe 8 in Ihrer Freizeitkleidung harmonieren. Dabei kommt es weniger auf die Anzahl als vielmehr auf die Passform an.

2. Das Verständnis dieses Diagramms ist von entscheidender Bedeutung, da es die Voraussetzungen für Änderungen schafft. Dies ist der Ausgangspunkt, von dem aus ein erfahrener Schneider den Stoff so formt, dass er sich Ihrer Form anpasst.

3. Hier ein Tipp: Beginnen Sie mit Ihrem größten Maß – egal ob Brust, Taille oder Hüfte – und verwenden Sie dieses als Basismaß. Brautkleider lassen sich leichter anziehen als ausziehen, daher gewährleistet diese Strategie die beste Passform bei Änderungen.

Indem wir die Größentabelle entmystifizieren, verwandeln wir sie von einer Stressquelle in ein Instrument der Selbstbestimmung. Es geht nicht nur darum, ein passendes Kleid zu finden; Es geht darum, ein Kleid zu finden, das Sie feiert.

Häufige Missverständnisse über Brautgrößen

In der Brautmodenboutique, umgeben von einem Hauch von Seide und Anklängen an Eleganz, kann es leicht passieren, dass man falschen Vorstellungen über die Brautgrößen verfällt. Lassen Sie uns den Nebel aus dem Spiegel räumen und über die Wahrheiten hinter diesen Größen nachdenken.

1. Einer der am weitesten verbreiteten Mythen besagt, dass Brautgrößen so gestaltet sind, dass Sie sich größer fühlen, als Sie sind. In Wirklichkeit sind sie kein Barometer für Schönheit oder ein Maß für Ihre Fitness. Sie sind ein Relikt aus einer Zeit, als die Größenbestimmung einheitlicher und weniger nachsichtig war.

2. Viele Bräute fragen: „Sind Brautgrößen größer oder kleiner?“ Die Antwort ist nicht einfach. Je nach Designer und Stil des Kleides können die Größen variieren. Eine Größe 12 in der Linie eines Designers könnte eine Größe 10 in der eines anderen sein.

3. Beachten Sie auch, dass die Größe auf dem Etikett nicht die Nuancen Ihrer Körperform widerspiegelt. Brautgrößen sind eine Grundlinie, ein Ausgangspunkt für die kunstvollen Änderungen, die das Kleid an Ihre individuelle Silhouette anpassen.

Indem wir mit diesen Mythen aufräumen, können wir die Größenbestimmung einer Braut aus einer neuen Perspektive betrachten: Es ist ein funktionaler Schritt auf dem Weg zu einem Kleid, das wie angegossen sitzt, und keine Beurteilung unseres Körpers.

So messen Sie sich für ein Hochzeitskleid

Sich selbst für ein Hochzeitskleid auszumessen, ist wie das Zeichnen der Karte Ihrer perfekten Passform. Es geht nicht nur um Zahlen; Es geht darum, sich selbst, Ihre Figur und das Gefühl, das Sie an Ihrem Hochzeitstag haben möchten, zu kennen.

1. Beginnen Sie damit, ein Stoffmaßband zu finden. Dieser flexible Freund wird Ihr Verbündeter sein, wenn es darum geht, die richtigen Zahlen zu finden. Wickeln Sie es eng, aber nicht zu eng um den breitesten Teil Ihrer Brust, den schmalsten Teil Ihrer Taille und den breitesten Teil Ihrer Hüften.

2. Wenn Sie sich etwas verloren fühlen, zögern Sie nicht, Hilfe zu suchen. Ein Freund oder ein professioneller Schneider kann Ihnen dabei helfen, sicherzustellen, dass sich das Maßband nicht verdreht, was passieren kann, wenn Sie versuchen, alles alleine zu machen.

3. Notieren Sie sich diese Zahlen und vergleichen Sie sie mit der Brautgrößentabelle, die Sie haben. Denken Sie daran, es geht nicht darum, in das Kleid zu passen; Es geht darum, dass das Kleid zu Ihnen passt. Hier kommt die Magie der Veränderungen ins Spiel.

Sich selbst zu messen mag sich wie eine Solo-Reise anfühlen, aber es ist in Wirklichkeit Teil des größeren Abenteuers vor Ihrem Hochzeitstag. Dies ist der erste Schritt, um sicherzustellen, dass Ihr Kleid Ihre Persönlichkeit widerspiegelt.

Bridal Fit Mystique

Bei der Hochzeitsplanung webt der Faden der Größe ein komplexes Muster. Brautgrößen sind in der Tat eine andere Sache, sie unterscheiden sich von Ihrer Alltagskleidung. Egal, ob Sie ein freigeistiges Boho-Brautkleid oder eine strukturiertere Silhouette bevorzugen, denken Sie daran: Bei der richtigen Passform kommt es auf Sie an, nicht auf eine Zahl.

Messen Sie also sorgfältig, wählen Sie mit Freude und lassen Sie uns eine Passform maßschneidern, die so einzigartig ist wie Ihre Liebesgeschichte. Denn bei Hochzeiten kommt es nicht nur auf das Kleid an, sondern auch auf den Tag.

FAQs

Welche Größe entspricht einem Hochzeitskleid der Größe 10?

  • Brautgrößen unterscheiden sich von typischen Streetwear-Größen. Während Sie in Jeans Größe 4–6 tragen, beträgt Ihre Brautgröße tatsächlich 8–10, und wenn Sie Größe 14–16 tragen, tragen Sie möglicherweise Größe 18–20. Keine Sorge – die Größe ist nur eine Zahl! Sie werden wahrscheinlich feststellen, dass die meisten unserer Muster für die Anprobe in den Brautgrößen 8, 10, 12, 18, 20 oder 22 passen.

Warum sind die Größen von Hochzeitskleidern so unterschiedlich?

  • Brautkleider fallen traditionell kleiner aus, da sie noch in europäischen Größen aus den 1940er Jahren hergestellt werden. Natürlich sollten Brautkleider mindestens ein bis zwei Nummern größer als Ihre normale Kleidergröße sein.

Wie sollte ein Hochzeitskleid sitzen?

  • Ein gut sitzendes Hochzeitskleid sollte Ihre Körperrundungen betonen und umrahmen, Ihre Brust stützen und einen Saum haben, der nicht so lang ist, dass er zur Stolperfalle wird. Achten Sie beim Kauf Ihres Hochzeitskleides auf eventuell erforderliche Änderungen und berücksichtigen Sie die Kosten in Ihrem Hochzeitskleid-Budget.

Was sind die gängigsten Brautgrößen?

  • Die gängigsten aktuellen Brautgrößen sind Größe 10 oder 12 mit Ausreißern an beiden Enden. Die meisten Menschen können diese Mustergrößen anprobieren, aber nur sehr wenige passen perfekt.

Neueste Nachrichten

Fügen Sie eine kurze Beschreibung für Ihre Markennachrichten hinzu

What should I wear when I go to a fitting or buy a wedding dress?

When every bride and groom who is determined to get married has to prepare a wedding dress, then, as a passer-by, I often encounter such a problem, that is, when...

Weiterlesen
Sind Brautschleier im Jahr 2024 in oder out? Die Wahrheit enthüllen

Hochzeitstrends, ähnlich wie die Tanzbewegungen Ihrer exzentrischen Tante Edna bei Familientreffen, entwickeln sich ständig weiter. Und wenn es um die drängende Frage geht, ob Schleier im Jahr 2024 in oder...

Weiterlesen
Die verschleierte Wahrheit: Die Mystik des Hochzeitsschleiers enthüllen

Ein Stoffstreifen, der Bräute im Laufe der Jahrhunderte fasziniert und geschmückt hat und einfache Gangspaziergänge in Laufstegshows für Ehewillige verwandelt. Aber was bedeutet es wirklich, den Kopf in Tüll oder...

Weiterlesen
Wie hoch sind die durchschnittlichen Kosten für einen Hochzeitsschleier?

Im Märchenland der Hochzeitsplanung lauert eine trügerisch heikle Frage, die den Ausschlag für Ihr Budget geben könnte: Wie viel sollten Sie wirklich für einen Hochzeitsschleier ausgeben? Ist es der krönende...

Weiterlesen

Einkaufen nach Kategorie

Fügen Sie eine kurze Beschreibung für Ihre Sammlungen hinzu

Warenkorb

Dein Warenkorb ist leer

Beginn mit dem Einkauf

Optionen wählen